Träum was Schönes: Presseheft (Auszüge)

 
Presseheft: Inhalt
Presseheft PDF acrobat

Ein Film von Marco Bellocchio

Italien 2016

KINOSTART: 17.08.2017
Laufzeit: 134 Minuten

Verleih:
Movienet Film
Rosenheimerstr. 52
81669 München
Tel: 089-489530-51
Fax: 089-489530-56

info@movienetfilm.de

Pressekontakt:
Cinemaids
Kidlerstraße 4
81371 München
Tel. 089/44 23 98 11/12
Fax: 089/44 23 98 13
info@cinemaids.de
www.cinemaids.de

 

top

Besetzung

Massimo

  Valerio Mastandrea
Elisa
  Bérénice Bejo
Massimos Vater
 

Guido Caprino

Massimo als Kind
 

Nicolò Cabras

Massimo als Teenager
  Dario Dal Pero
Massimos Mutter
  Barbara Ronchi
  u.v.a.

Stab

Regie

  Marco Bellocchio
Buch
  Valia Santella
  Edoardo Albinati
  Marco Bellocchio
Kamera
  Daniele Ciprì
Szenenbild
  Marco Dentici
Schnitt
  Francesca Calvelli
Kostüm
  Daria Calvelli
Musik
  Carlo Crivelli
Produktionsleitung
  Massimo Di Rocco
  Attilio Moro
Projektentwicklung
  Anastasia Michelagnoli
Executive Producer
  Simone Gattoni
Produzent
  Beppe Caschetto

Träum was Schönes ist eine Produktion von IBC MOVIE und KAVAC FILM mit RAI Cinema, in Koproduktion mit AD VITAM (France), mit der Beteilidung von RAI Cinema und ARTE France, mit Unterstützung von Ministero beni e attività culturali Regione Lazio – Fondo regionale per il cinema e l’audiovisivo, in Zusammenarbeit mit Impresa Pizzarotti e C.s.p.a Banca Sella Patrimoni mit Unterstützung von Canal + und Cineplus tax credit consulting FIP Film Investimenti Piemonte mit Unterstützung von Film Commission Torino Piemonte

top
Inhalt

Der sensible Junge Massimo, der mit gerade einmal neun Jahren seine Mutter verloren hat, ist auch als Erwachsener noch nicht darüber hinweggekommen. Bis heute begreift Massimo nicht, was damals, an jenem schicksalshaften Tag vor 40 Jahren, passiert ist. Er weiß nur, dass dieses Trauma sein Leben für immer verändert hat. Er meidet persönliche Beziehungen und Bindungen aller Art, versucht die Welt auf Abstand zu halten. Erst die Liebe zu Elisa rüttelt ihn auf und lehrt ihn, dass er das Rätsel seiner Kindheit lösen muss, um einen sicheren Weg ins Leben zu finden.

top
Pressenotiz und Pressestimmen

PRESSENOTIZ

TRÄUM WAS SCHÖNES – FAI BEI SOGNI mit Bérénice Bejo und Valerio Mastandrea basiert auf dem Roman "Fai Bei Sogni" des italienischen Autors Massimo Gramellini. Das Buch wurde 2012 veröffentlicht und erschien unter dem gleichen Titel "Träum was Schönes" auf Deutsch.
2016 eröffnete der Film TRÄUM WAS SCHÖNES – FAI BEI SOGNI von Regisseur Marco Bellocchio die Directors' Fortnight der 69. Filmfestspiele in Cannes und wurde mit Standing Ovations gefeiert.

PRESSESTIMMEN

"Sein neuer Film ist von einer Komplexität und einem Anspruch, die selten geworden sind im aktuellen italienischen Kino […] Abgerundet wird der meisterlich inszenierte Film durch die perfekten Hauptdarsteller, Bérénice Bejo und Valerio Mastandrea vor allem, aber auch Nicolò Cabras, Darsteller des kleinen Massimo, ist eine Wucht." programmkino.de

"Die emotionalste Regiearbeit von Marco Belloccio. […] Ein Film von emotionaler Einzigartigkeit und Dringlichkeit." Hollywood Reporter

top

Noitz des Regisseurs

Der Film TRÄUM WAS SCHÖNES – FAI BEI SOGNI basiert auf Massimo Gramellinis Roman „Fai Bei Sogni”, der eine der erfolgreichsten Veröffentlichungen Italiens der vergangenen Jahre war. Aber ich habe dieses Buch nicht verfilmt, weil es ein Bestseller ist. Sondern wegen der Themen, der dramatischen Situationen.

Massimo, ein erwachsener Mann und als Journalist etabliert, wacht eines Tages auf und muss sich mit den Wurzeln seines Schmerzes auseinandersetzen. Man könnte von „Heilung“ sprechen aber ich würde es wohlweislicher das „Prinzip des Wandels“ nennen.

Diese Geschichte hat mich schwer und tief getroffen, weil ich viele Motive gesehen habe, die ich oft in Filmen behandelt habe. Familie, Mütter, Väter, das Zuhause in verschiedenen Zeitabschnitten über die letzten 30 Jahre, eine Zeit des radikalen Wandels in Italien. Die Veränderungen in Italien spielen sich buchstäblich vor Massimos Haus ab.

Massimo arbeitet für eine große überregionale Tageszeitung und ist ein Chronist der Wirklichkeit, ein unparteiischer Zeuge. Vielleicht will er an den Ereignissen, die in der Welt passieren, ein wenig mehr mitfühlend teilnehmen…

Marco Bellocchio

top
Diese Seite als Text drucken...
... können Sie mit den meisten gängigen Internetbrowsern.
Wenn Sie die Anweisung "Drucken..." ausführen, erhalten Sie automatisch eine reine Textversion des Presseheftes.
top
 
 

Movienet Film GmbH • Rosenheimer Straße 52 • D-81669 München
Falls Sie Fragen zu dieser Seite haben sollten, schreiben Sie uns.